Seite wählen

Schreibwerkstatt 2018 der Jürgen Ponto-Stiftung – geleitet von Saša Stanišić und Angelica Ammar

Schreibwerkstatt 2018 der Jürgen Ponto-Stiftung – geleitet von Saša Stanišić und Angelica Ammar

Die Jürgen Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler veranstaltet die 13. Schreibwerkstatt der Jürgen Ponto-Stiftung im Herrenhaus Edenkoben. Bis zum 27. Oktober 2017 können sich deutschsprachige Autorinnen und Autoren bewerben, die nicht älter als 35 Jahre sind und noch keine eigene Buchpublikation vorzuweisen haben.

Die Schreibwerkstatt bietet zehn ausgewählten Nachwuchsautorinnen und -autoren in zwei Seminaren vom 25. bis 28. Januar sowie vom 21. bis 25. Juni 2018 bei ihren Prosaprojekten intensive Beratung und Betreuung an. Sie endet mit einer öffentlichen Lesung im Herrenhaus Edenkoben am 24. Juni 2018. Die Ergebnisse werden anschließend in der Anthologie-Reihe „federlesen” dokumentiert.
 
Als Dozenten hat die Stiftung die Schriftsteller Angelica Ammar (Literatur­preisträgerin der Jürgen Ponto-Stiftung im Jahr 2006) und Saša Stanišić eingeladen.
 
Die Kosten für Anreise, Verpflegung und Unterbringung der Werkstatt-Teilnehmer trägt die Jürgen Ponto-Stiftung.

Einzureichen sind in sich geschlossene Auszüge aus größeren erzählerischen Projekten – maximal 15 DIN-A4-Seiten. Neben einer Seitennummerierung sollte auf jeder Seite der Name des Autors angegeben sein. Darüber hinaus bitten wir um einen Lebenslauf des Autors und um ein kurzes Exposé. Aus organisato­ri­schen Gründen sollten alle drei Texte gebündelt innerhalb einer PDF-Datei als E-Mail-Anhang eingereicht werden.

Bewerbungen bitte bis zum 27. Oktober 2017 an
 

Leben und Schreiben

Alles ist autobiografisch, selbst das Erfundene.
Claude Simon

Related post

Saison der Wirbelstürme

Saison der Wirbelstürme

Saison der Wirbelstürme von Fernanda Melchors ist auf Deutsch erschienen, und hier auch gleich schon die erste Besprechung, die sich mitreißend auf diesen furiosen Roman einlässt….

mehr lesen
Was ist das beste übersetzte Buch des Jahres?

Was ist das beste übersetzte Buch des Jahres?

Sechs Titel aus fünf Sprachen (das Spanische ist zweimal dabei) stehen auf der Shortlist für den Internationalen Literaturpreis, der ein herausragendes Werk und seine Übersetzung ins Deutsche auszeichnet.

« Ein inspirierender Tribut an die Wirkmacht der Literatur » seien die sechs Bücher, die auf der Shortlist für den Internationalen Literaturpreis stehen,…

mehr lesen
Am Nullpunkt

Am Nullpunkt

Verdammt gut geschrieben und verdammt gut übersetzt: Fernanda Melchors vulgärer, funkelnder, außergewöhnlicher Mexiko-Roman « Saison der Wirbelstürme ».

Uff! Das wäre die spontane Reaktion auf « Saison der Wirbelstürme », …

mehr lesen
Gerade erschienen

Gerade erschienen

War der Autor des Welterfolgs « Alice im Wunderland » pädophil? Um diese Frage hat der Argentinier Guillermo Martínez einen Krimi gestrickt. Das ist verstörend und spannend zugleich….

mehr lesen